April 8, 2017

The Other Map: El Hierro

Travel

In November last year, I traveled to El Hierro, the smallest of the Canary Islands, for a project called „The other Map“ in order to create a special map and a small video following me on five activities on this beautiful island. When I was firstly asked to visit this place I thought to myself, sure, why not, it can’t be that different from the other islands. Little did I know!

Parador de El Hierro

On the first day, we drove around the coast and found our way to our cute hotel named Parador El Hierro. As soon as we arrived I felt this incredible, pure vibe of untouched nature. Only 10.000 people live here and not many tourists find their way to El Hierro. This is exactly what makes this island so outstandingly beautiful and special.

Dinner at the restaurant „La Peña“

In the evening we went to the Mirador de La Peña restaurant which was built by a famous architect who was known for his extraordinary designs. This one is located on the edge of a hill and you had the most breathtaking view towards the valley and the ocean. A huge cloud came along and it was such a crazy scenery – it felt like we were floating high up in the air.

Journey for the senses with a picnic at El Fayal/Brezal

The second day was full of activities. First, we went for a hike of senses with the nicest tour guide ever. He is a sweet old man that has lived here for more than 30 years and knows this area (El Fayal) better than anyone else. We hiked through a forest and it reminded me so much of my childhood since I’ve basically grown up outside, playing with other kids in nature. There was forest, desert, savanna, volcanoes and every part was so different than the other. I was so fascinated and immediately regretted that I have neglected my deep connection to nature over the past years I’ve been living in the city. My highlight was the picnic at the end where I got to eat exotic fruits and foods in the most beautiful setup I’ve ever seen. The whole experience was soul food.

Yoga at the coastline

Afterward, we went to do Yoga at a dreamy place where a super sweet lady took care of me. I thought it couldn’t get any better than the hike but this view towards the ocean was everything I’ve been craving in the past hectic months. We did some Yoga and I felt renewed. Before the trip, I thought that these two days will be very stressful but indeed it was the best wellness treat I spoiled myself with in forever.

Wine and cheese tasting at the Faro de Orchilla

In the evening we did a wine tasting which was just as lovely as on the picture. El Hierro is known for its exquisite wines! The island has so much to offer and it’s so untouched and raw, the people are so nice and the food is so good – I would name it the most underrated place I have ever been to. I am definitely coming back soon because I really want to take my mom and show her the beauty of El Hierro – and of course stay longer than only for a few days.

Below you can see the full video and you can find the whole project here!


Letztes Jahr im November war ich auf El Hierro, die kleinste der kanarischen Inseln, für das Projekt „The other Map“. Ich habe eine spezielle Karte, zusammen mit einem Video für euch erstellt und so die Insel erkundet. Als ich anfangs gefragt wurde, ob ich den Trip mitmachen möchte, dachte ich mir, klar wieso nicht, El Hierro wird nicht großartig anders sein als die anderen Inseln. Wenn ich gewusst hätte..!

Parador de El Hierro

Am ersten Tag sind wir entlang der Küste zu unserem süßen Hotel namens Parador El Hierro gefahren. Als wir dort angekommen sind, hat mich dieser vibe von purer, unberührter Natur sofort überkommen. Auf der Insel leben nur 10.000 Menschen und es gibt kaum Touristen. Genau das macht diese kleine Insel so unglaublich schön und außergewöhnlich.

Dinner im Restaurant „La Peña“

Am ersten Abend waren wir in einem Restaurant namens Mirador de La Peña. Das  wurde von einem berühmten Architekten gebaut, der bekannt für seine außergewöhnlichen Designs ist. Das Restaurant liegt ganz oben an einem Hang, von dort hat man den allerschönsten Blick über das Tal aufs Meer. Direkt nach unserer Ankunft kam plötzlich eine riesen Wolke und es war so ein magischer Moment– es hat sich angefühlt als würden wir in der Luft Schweben!

Reise für die Sinne mit einem Picknick in El Fayal/Brezal

Tag zwei war gefüllt mit Aktivitäten. Als erstes haben wir eine Art „Reise für die Sinne“ mit dem nettesten Tourguide ever gemacht! Er ist so ein süßer älterer Mann, der hier seit mehr als 30 Jahren lebt und dieses Gebiet (El Fayal) besser als seine eigene Westentasche kennt. Wir sind durch einen Wald gewandert und es hat mich so sehr an meine eigene Kindheit erinnert, weil ich gefühlt in der Natur aufgewachsen bin und mit anderen Kindern immer draußen gespielt habe. Von Wald, über Wüste bis hin zu Savanne und Vulkan war alles dabei. Und alles war so unterschiedlich und auf seine eigeneweise wunderschön. Mein absolutes Highlight war das Picknick zum Schluss. Es gab exotische Früchte, im schönsten Setup ever! Die ganze Erfahrung war richtiges „soul food“ für mich.

Yoga an der Küste

Nach dem Ausflug ging es zum Yoga, direkt an der Küste von El Hierro. Ich dachte wirklich dass es nach diesem unvergesslichen Hike nicht noch besser werden kann, aber der Blick aufs Meer  und das ganze Setup war alles wonach ich mich nach diesen hektischen Monaten gesehnt habe. Wir haben Yoga gemacht und ich habe mich danach wie neu gefühlt. Vor dem Trip dachte ich wirklich, dass es zwei sehr stressige Tage werden, aber ganz im Gegenteil – es war der erholsamste Wellnesstrip mit dem ich mich je belohnt habe!

 Wein und Käse tasting beim Faro de Orchilla

Als letzte Aktivität haben wir am Abend ein Wine Tasting gemacht. Es war genau so schön wie auf dem Bild. El Hierro ist bekannt für seine exquisiten Weine! Die Insel hat einfach so viel zu bieten und ist so unberührt und rein, die Menschen sind so nett und das essen ist super gut – ich würde wirklich sagen, es ist der unterbewertetste Ort an dem ich je war. Ich werde auf jeden fall so bald wie möglich wiederkommen. Ich will meine Mutter unbedingt mitnehmen und ihr die Insel zeigen – und natürlich möchte ich länger als nur ein paar Tage bleiben.

Hier könnt ihr das volle Video und das ganze Projekt sehen!

Previous Post Next Post

20 Comments

  • Reply Inga April 8, 2017 at 23:16

    Wow, was für eine wundervolle Landschaft! Die Natur ist einfach das allerschönste.

    Ganz liebe Grüße,

    http://ingaavenue.com

  • Reply La Bijoux Bella | by mia April 9, 2017 at 0:20

    Simply beautiful! :)

    💋LA BIJOUX BELLA💋 | BY MIA | A Creative Lifestyle Blog

  • Reply Kristen Robin April 9, 2017 at 1:04

    That hilltop picnic looks just beautiful! <3

    xo Kristen

    http://www.kristenskouture.com | Luxury. Fashion. Lifestyle.

  • Reply Rahel April 9, 2017 at 4:41

    Oh, das hoert sich echt so wahnsinnig toll an!
    Und die Bilder sind wie immer traumhaft!!
    Allerliebste Gruesse, Rahel – http://www.justrahel.blogspot.com

  • Reply Sandra Slusna April 9, 2017 at 12:30

    Richtig wunderschöne Bilder liebe Xenia!!! <3 Danke für die tollen Tipps, es musste sicher traumhaft sein. ;)
    Liebe Grüße,
    Sandra / http://shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  • Reply Eva Jasmin April 9, 2017 at 23:51

    E

  • Reply Eva Jasmin April 9, 2017 at 23:52

    Was für ein toller Post, da bekommt man gleich Lust auf eine neue Reise!
    Liebe Grüße
    Eva

    http://www.eva-jasmin.de

  • Reply Rebecca Brianne April 10, 2017 at 0:24

    Beautiful Xenia! If you like the adventure of untouched islands and nature I would take a visit out to the island of Dominica. It has some of the most gorgeous, lush mountains I’ve ever seen!

    xo, Rebecca
    http://bexpeditions.com/

  • Reply Areli April 10, 2017 at 1:53

    Beautiful trip!! Love the denim shorts.
    xx,
    Areli’s April
    On Bloglovin

  • Reply Carmelatte April 10, 2017 at 14:58

    Xenia, this picture is just perfect <3 I love how you look, 'so-cal' !! <3

    Also enjoy watching your InstaStories!

  • Reply Ellie April 11, 2017 at 9:49

    Och, so schön!<3
    http://www.blogellive.com

  • Reply tschok April 11, 2017 at 21:05

    So viele tolle Momente habt ihr da im Video eingefangen – looove it! <33

    Love, Tschok
    http://www.thedetsornfactory.com

  • Reply Céline April 14, 2017 at 18:18

    Wow was für wunderwunderschöne Eindrücke und was für ein geniales Video : )
    Liebe Grüße
    Céline von http://www.smultronstaellen.com/

  • Reply Carolin April 15, 2017 at 11:11

    Wow, wundervolle Fotos liebe Xenia! Besonders gut gefällt mit aber das Video <3

    Liebe Grüße, Caro x
    http://nilooorac.com/

  • Reply Grace April 15, 2017 at 19:14

    Wirklich schön geschrieben, scheint definitiv mal ein Reisziel der anderen Art zu sein ;)
    Ganz liebe Grüße,
    Grace von http://www.my-dailycouture.com/

  • Reply The pink pineapple April 16, 2017 at 19:42

    Beautiful pictures and love looks and fabulous video

    new post: Street Style PFW 3

    http://thepinkpineappleblog.blogspot.com/

  • Reply Leni April 17, 2017 at 18:37

    So schöne Bilder, die Landschaft ist auch ein Traum :D
    Leni von https://lenivienna.com

  • Reply Susa April 17, 2017 at 19:53

    Was für wunderschöne Inspirationen!! <3

    Allerliebste Grüße,
    Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

  • Reply The Caramel Chronicles April 19, 2017 at 12:59

    Such lovely photographs! This looks so relaxing..!

    http://thecaramelchronicles.com

  • Reply Eva April 20, 2017 at 15:51

    Looks beautiful!

    http://www.evakapsta.com

  • Leave a Reply

    Oder .